[Rezension] Amy Ewing - Das Juwel. Die Gabe

8/19/2016

Originaltitel: The Jewel
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 448 Seiten
Preis: 16,99€ Kaufen?
Genre: Fantasy
Reihe: Teil 1 der „Das Juwel“ -Trilogie
Erscheinungsdatum: 20. August 2015
Verlag: Fischer FJB

     
1. Das Juwel - Die Gabe
2. Das Juwel - Die Weiße Rose (erscheint 25.8.2016)
3. The Black Key (englische Ausgabe, erscheint 4.10.2016)



Violet lebt in Armut, aber sie hat

eine besondere Gabe.

Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. 

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

[TAG] Halbjahresrückblick

8/11/2016

Hallo ihr lieben!

Heute soll es einen TAG geben, der das erste Lesehalbjahr ein kleines wenig Revue passieren lassen soll. Dabei gibt es 13 Fragen rund um die Topf & Flops etc. des letzten Halbjahres. Ich weiß, ich bin ein kleines bisschen spät zur Halbjahresrückblick-TAG-Party, aber besser spät als nie!
Bevor ich hier jetzt aber lange rumlaber, fangen wir direkt mit der ersten Frage an. 

1. Das beste Buch bisher 2016
Dafür musste ich erstmal in mein Buch der Bücher schauen und mir kurz Gedanken zu jedem Buch machen. Entschieden habe ich mich aber für „Throne of Glass. Kriegerin im Schatten“ von Sarah J. Maas. Kein Buch konnte mich so umhauen wie dieses, obwohl es noch ein paar andere heiße Kandidaten gab. Bei Interesse verlinke ich hier mal die Rezension. 

2. Der beste Nachfolgeband einer Reihe bisher 2016
Ich bin hierbei von Reihen ausgegangen, bei denen ich Band 1 im vergangenen Jahr gelesen habe und da war ganz schnell klar, dass der beste Nachfolgeband nur „Cress“ von Marissa Meyer sein kann. Ich habe dieses Buch so geliebt und bin beim Lesen förmlich abgegangen, so so gut fand ich es! Dicke dicke Leseempfehlung! 

{Want to read} August 2016

8/06/2016

Haaaaallo! :)

Wieder später als eigentlich gewollt gibt's jetzt zackig mein Want to read. 
Im August habe ich wieder Schule und deshalb keine Ahnung, wie viel Zeit ich zum Lesen habe, denn mein aller letztes Schuljahr steht an und ich bin echt gewillt nochmal mein Bestes zu geben! 

Dennoch werde ich natürlich lesen, gehört ja mittlerweile zum alltäglichen Wahnsinn dazu und mir haben auch schon wieder ein paar hübsche Bücher ins Auge gestochen. 

Mein Motto diesen Monat lautet: „Der SuB muss weg!“. Hach, schönes Motto nech? Ich will endlich unter die 50 SuB-Bücher kommen und ich will es endlich diesen Monat schaffen, deshalb werden eher dünnere Bücher gelesen. Welche genau das sind? Hier:

[Rezension] Pierce Brown - Red Rising. Im Haus der Feinde

8/03/2016

Originaltitel: Golden Son
Einband: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 576 Seiten
Preis: 12,99€
Genre: Sci-Fi/Fantasy
Reihe: Band 2 der „Red Rising“ -Trilogie
Erscheinungsdatum: 13. Juni 2016
Verlag: Heyne

     
1. Red Rising
2. Red Rising - Im Haus der Feinde
3. Red Rising - Tag der Entscheidung 

          
Immer war Darrow stolz darauf, als Minenarbeiter auf dem Mars den Planeten zu erschließen. Bis er herausfand, dass die Oberschicht, die Goldenen, längst in Saus und Braus leben und alle anderen ausbeuten. Unter Lebensgefahr schloss er sich dem Widerstand an und ließ sich selbst zum Goldenen verwandeln. Nun lebt er mitten unter seinen Feinden und versucht die ungerechte Gesellschaft aus ihrer Mitte heraus zum Umsturz zu bringen. Doch womit Darrow nicht gerechnet hat: auch unter den Goldenen findet er Freundschaft, Respekt und sogar Liebe. Zumindest so lange ihn niemand verrät. Und der Verrat lauert überall.

Mit diesem Buch habe ich mich ehrlich gesagt sehr schwer getan. Ich weiß nicht, ob es eher am Buch lag, oder an mir persönlich, deshalb versuche ich das Buch eher objektiver zu bewerten, als meine subjektive Wahrnehmung hier so super stark mit einfließen zu lassen.

[Rezension] Jenny Han - P.S. I still love you

8/02/2016

Sprache: Englisch
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: unterschiedlich Kaufen?
Genre: Contemporary 
Reihe: Band 2 der „Lara Jean Song“ - Trilogie
Erscheinungsdatum: 26. Mai 2015
Verlag: Simon & Schuster Books for Young Readers

       
1. To all the boys I've loved before |Rezension
2. P.S. I still love you
3. Always and Forever, Lara Jean (erscheint 4. April 2017)

            
Given the way love turned her heart in the New York Times bestselling To All The Boys I’ve Loved Before, which SLJ called a “lovely, lighthearted romance,” it’s no surprise that Lara Jean still has letters to write.

Lara Jean didn’t expect to really fall for Peter.
She and Peter were just pretending. Except suddenly they weren’t. Now Lara Jean is more confused than ever.
When another boy from her past returns to her life, Lara Jean’s feelings for him return too. Can a girl be in love with two boys at once?
In this charming and heartfelt sequel to the New York Times bestseller To All the Boys I’ve Loved Before, we see first love through the eyes of the unforgettable Lara Jean. Love is never easy, but maybe that’s part of makes it so amazing.

Nach Band 1 musste ich unbedingt Band 2 lesen, denn der Vorgänger war einfach einsame Spitze. Mit dementsprechend hohen Erwartungen bin ich an Band 2 herangegangen und kann sagen, dass der 2 Band durchaus gelungen ist, aber nicht an den 1 herankommt. 

{Lesemonat} Juli 2016

8/01/2016

Hallo! O:)

Wie gewohnt gibt es meinen monatlichen Rückblick. Wie ihr vielleicht wisst, hatte ich den kompletten Juli über Sommerferien und dementsprechend unglaublich viel Zeit für Bücher. Deshalb hab ich mir auch nen fetten WTR gesetzt. Um genau zu sein, sollten diese Bücher dran glauben:

1. Pierce Brown - Red Rising. Im Haus der Feinde
2. Marissa Meyer - Winter
3. Neal Shusterman - Vollendet
4. Morgan Rhodes - Falling Kingdoms
5. Kiera Cass - The Crown
6. Magge Stiefvater - Wen der Rabe ruft
7. Sara Raasch - Snow like Ashes
8. Cassandra Clare - Lady Midnight
9. Victoria Aveyard - Gläsernes Schwert
10. Jenny Han - P.S. I still love you
11. Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch
12. Julie Kagawa - Talon. Drachenherz

Wie man jetzt unschwer erkennen kann, habe ich „nur“ 7 meiner gesetzten Bücher gelesen. Ist zwar mehr als die Hälfte, aber so richtig der Burner ist das nicht. Ich hätte wirklich gedacht, dass ich noch 1 oder 2 Bücher mehr schaffe, aber nun gut.
Das eigentliche Problem ist eigentlich ein anderes. Aber bevor wir dazu kommen, hier erstmal meine gelesenen Bücher aus dem Juli: 

{Neuzugänge} Juli 2016

7/30/2016

Moin! 

Pünktlich wie es sich gehört, gibt es heute meine Neuzugänge dieses Monats und endlich kann ich sagen, dass ich den SuB runterbekommen habe! Zwar ist mein Ziel nicht erfüllt, aber dazu später noch kurz was. Erstmal hier ein Foto meiner neuen Schätze:

1 .Zoran Drvenkar - Sorry
Dieses Buch musste ich einfach mitnehmen. Ich habe es beim Hugendubel für schlappe 5€ liegen sehen, und da ich selber kein Hugendubel in der nähe habe und das Buch einfach noch komplett neu ist, konnte ich nicht Nein sagen. Bin echt super froh, dass ich es mitgenommen habe und ich freue mich sehr darauf es bald zu lesen! 

2. Erin Morgenstern - Der Nachtzirkus
Auch dieses Buch lag beim Hugendubel für 5€ und da ich das Buch in letzter Zeit immer wieder auf Instagram gesehen und auch ein kleines Zitat gelesen habe (welches echt unglaublich genial und poetisch umwerfend geschrieben war), konnte ich auch hierzu nicht Nein sagen & bereue es nicht. Ich freue mich schon drauf, in dieses hoffentlich magische Buch einzusteigen.

[Rezension] Cassandra Clare - Lady Midnight

7/26/2016

Originaltitel: Lady Midnight
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 832 Seiten
Preis: 19,99€
Genre: Urban-Fantasy
Reihe: Band 1 der „Die Dunklen Mächte“ -Trilogie
Erscheinungsdatum: 17. Mai 2016
Verlag: Goldmann

        
1. Lady Midnight
2. Prince of Shadows 
3. The Queen of Air and Darkness 

            
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …

Mit hohen Erwartungen und auch ein kleinen wenig Angst bin ich an dieses Buch herangegangen. Wird es meine Erwartungen erfüllen? Zieht es sich vielleicht? Wie sind die Charaktere? Diese und viel mehr Fragen haben mir im Kopf umhergespukt und ich kann versprechen, sie alle haben sich zum Positiven hin beantworten lassen. 

Die Idee ist generell einleuchtend. Wenn man City of Heavenly Fire gelesen hat und dann erfährt, dass Emma Carstairs die Protagonistin im neuen Buch wird, muss man nur noch 1 & 1 zusammenzählen. Dennoch, fand ich die Idee der Morde sehr interessant, denn es hatte was von Thriller mit Schattenjägern. 
Über die Idee der Schattenjäger an sich kann ich nur sagen: einsame Spitze! Unglaublich genial ausgedacht und mit extrem viel logischen Details ausgefüllt, eine atemberaubende Welt die Clare sich dort erschaffen hat, aber das ist ja bereits bekannt.

Cassandra Clare & ihre Schattenjäger

7/24/2016

Quelle
Hallo! Wie ihr eventuell wisst, hege ich eine innige Liebe zu Cassandra Clares Schattenjäger Welt und den damit verbundenen Büchern. Nicht umsonst besitze ich ihre Bücher oft. Sehr oft. An der Zahl sind es 29 Stück, wobei ich 2 ihrer Reihen ganze 3x besitze. 
In diesem Post will ich euch deshalb über ihre Reihen informieren, die Reihenfolge in der man sie am besten lesen sollte & was da noch gewaltiges auf uns zukommt. Ich hoffe, dass ich euch noch ein paar neue Fakten präsentieren kann und wünsche viel Spaß! O:)

Quelle
Cassandra Clare heißt eigentlich Judith Rumelt (wusste ich bis gerade auch nicht), ist 43 Jahre alt & schreibt Jugend -und Fantasyromane. 
Angefangen hat aber alles mit Trilogien zur sehr bekannten Reihen („The Draco Trilogy“ & „The Very Secret Diaries of Middle Earth“) mit denen sie zu extrem großer Bekanntheit gelange, sich aber mit harten Plagiatsvorwürfen auseinandersetzten musste. 
Ihr erster Roman, „City of Bones“ erschien 2007 & eröffnete eine atemberaubende Welt für Leser auf der ganzen Welt. 


Die Chroniken der Unterwelt 

 1. City of Bones                 
 2. City of Ashes               
 3. City of Glass
 4. City of Fallen Angels
 5. City of Lost Souls
 6. City of Heavenly Fire

„Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!“ (Quelle)

Warum sollte man die Reihe lesen? 
Einerseits bietet die Geschichte eine unglaublich tolle Welt, die mit den perfekten Urban-Fantasy Elementen gefüllt ist und die perfekte Mischung zwischen Spannung, Action, Liebe, Fantasy & Sogwirkung bietet.
Andererseits kann sie aber auch mit den faszinierenden und sehr gut ausgearbeiteten Charakteren überzeugen, die man einfach zu lieben lernt. Man fiebert und fühlt mit und will sie am besten als seine eigenen Freunde haben. Ich verspreche, ihr werdet sie lieben!
Außerdem ist dieses Reihe mit diese Schattenjäger Welt ein Epos, der noch einiges zu bieten hat & sogar genialen Verflechtungen zwischen den Bänden aufzuweisen hat, die diese ganze Ära noch imposanter erscheinen lässt. 

[Rezension] Victoria Aveyard - Gläsernes Schwert

7/16/2016

Originaltitel: Glass Sword
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 576 Seiten
Preis: 21,99€ Kaufen?
Genre: Fantasy
Reihe: Band 2 der „Die Farben des Blutes“ -Tetralogie  
Erscheinungsdatum: 01 Juli 2016
Verlag: Carlsen

   
1. Die Rote Königin  Rezension
2. Gläsernes Schwert
3. King's Cage (Originalausgabe erscheint 7.2.2017)
4. Unbetitelt


In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare. --- Teil 2 der Serie "Die Farben des Blutes" - glasklar, facettenreich, aufregend und schnell

Mögliche Spoiler zu Band 1! Der Einstieg in diesen zweiten  Band gestaltete sich für mich relativ schwierig. Die Geschichte setzte direkt nach dem schockierenden Ende von  Band 1 ein und auch wenn ich mich noch gut an das Ende erinnere, so war es mir nicht wirklich möglich in die Geschichte einzutauchen. Meine Gedanken sind ständig auf andere Reisen gegangen und infolgedessen konnte ich einfach nicht gefesselt werden. Trotzdem ist der Einstieg von der Handlung her doch sehr spannend und vor allem actionreich, deshalb kommt es wahrscheinlich drauf an, wie schnell mal sich darauf einlassen kann. 

Zuerst muss ich sagen, dass mich die Idee zwischen den Roten & den Silbernen auch in diesem Band unglaublich faszinieren konnte! Ich finde es so so cool, dass die Silbernen, und auch einige Rote, besondere Fähigkeiten haben und diese familienspezifisch einsetzen können. Außerdem mag ich einfach, dass es zwischen Silber und Rot diese riesige Kluft gibt, die gerade im 2 Band immer wieder sehr deutlich gezeigt wird.